Blog rund ums Bauprojekt » Liegenschaft verwalten

Liegenschaft verwalten – so geht’s richtig! Tipps für Privat-Investoren

Liegenschaftsverwaltung | 2 Minute(n) zum Lesen | Veröffentlicht 03.10.2019, 17:57:59

Ist ein Renditeobjekt wie ein Mehrfamilienhaus fertig gebaut bzw. wurde der Vertrag unterschrieben, denken Erst-Investoren oft, nun laufe alles beinahe von allein. Das Gegenteil ist jedoch der Fall: Sich richtig um ein Mietobjekt zu kümmern, bedeutet, viel Arbeit und Zeit zu investieren.

In diesem Artikel erhalten Sie einen Überblick, welche Arbeiten beim Verwalten von Liegenschaften, insbesondere Mehrfamilienhäusern, auf Sie zukommen.

Grundsätzlich kann die Liegenschaftsverwaltung in die Bereiche kaufmännische und technische Liegenschaftsverwaltung aufgeteilt werden. Für private Erst-Investoren ist es von Vorteil, wenn Sie sich insbesondere im Bereich kaufmännischer Verwaltung das nötige Fachwissen aneignen. Der Hauseigentümer Verband Schweiz (HEV) bietet regelmässig entsprechende Kurse an.

Kaufmännische Liegenschaftsverwaltung

Diese Aufzählung ist nicht abschliessend.

Vermietung der Wohnungen

  • Inserate schalten
  • Potenzielle Mieter überprüfen
  • Wohnungen für potenzielle Mieter öffnen und zeigen
  • Mietverträge abschliessen, erneuern oder kündigen
  • Wohnungen abnehmen und übergeben, inkl. Protokoll
  • Mahnen von ausstehenden Mieten und evtl. eintreiben
  • Waschküchen- und andere Pläne erstellen
  • Vermitteln zwischen Mietern

Abrechnungen / Buchhaltung

  • Orts- und marktübliche Mietzinsen berechnen, überprüfen, evtl. anpassen
  • Nebenkosten berechnen, regelmässig überprüfen, evtl. anpassen
  • Mietkaution festlegen; Mietkautionskonto eröffnen
  • Heiz- und Nebenkosten abrechnen
  • Liegenschaftsabrechnung
  • Liegenschaftsbuchhaltung
  • Lohn- und Sozialabgaben des Hauswartes abrechnen

 Verschiedenes

  • Alle nötigen Versicherungen abschliessen, regelmässig prüfen und evtl. anpassen
  • Hauswart suchen und einstellen
  • Serviceverträge abschliessen, z. B. für Heizungsanlagen, Gartenunterhalt, Reinigungsfirma
  • Organisation Leitung und Führung von Mängelbehebungen
  • Steht die Option offen, das Objekt als Ganzes zu verkaufen
  • Was geschieht mit den Garantieleistungen beim Verkauf des Objektes
  • Können die Architekten und Planerverträge verkauft werden, beim Verkauf des Objektes

Technische Liegenschaftsverwaltung

Eine besonders wichtige Aufgabe ist der Werterhalt. Nur wenn eine Liegenschaft laufend gut gepflegt und unterhalten wird, kann sie gute Mieterträge einfahren.

Ideal ist es, wenn Sie als Eigentümer direkt in der Nähe wohnen bzw. arbeiten, und Sie kleinere Arbeiten selbst übernehmen können, auch kurzfristig (z. B. im Winter). Ist dies für Sie nicht möglich, lohnt es sich, einen ortsansässigen Hauswart zu suchen, der Sie unterstützt und entlastet.

Zu den Hauswart-Tätigkeiten gehören:

  • Regelmässige Reinigung der öffentlichen bzw. gemeinschaftlichen Räume, z. B. Garage bzw. Parkplatz, Treppenhaus, Gemeinschaftsraum, Gehwege von Schnee oder Blättern befreien
  • Kleinere Reparatur- und Instandhaltungsarbeiten erledigen, z. B. tropfenden Wasserhahn reparieren, Heizungen entlüften.
  • Kleinere Garten- und Umgebungsarbeiten erledigen, z. B. Rasen mähen, Hecke schneiden.
  • Regelmässige Kontrollen der Anlagen wie Heizung, Waschküche, Garage u. ä.
  • Grössere Reparatur- und Unterhaltsarbeiten organisieren und kontrollieren, z. B. Spülung der gesamten Heizung, Ersatz von Küchengeräten.
  • Kontrolle / Buch führen über die Wartungsverträge

Es ist von Vorteil, wenn Sie bereits vor dem Kauf eines Renditeobjektes überlegen, welche Verwaltungsaufgaben Sie selbst übernehmen können bzw. möchten. Steht Ihnen nicht genug Zeit zur Verfügung, lohnt es sich, eine professionelle Liegenschaftsverwaltung beizuziehen.


Kommentieren

Kommentare

Noch keine Kommentare auf dieser Seite.

RSS Feed für Kommentare auf dieser Seite | RSS Feed für alle Kommentare